Gartenausstellungen und Gartenmessen
in Hamburg

 
Hamburg ist nicht nur eine Welt- und Handelsstadt, sondern hat auch noch eine ganze Menge für Gartenfreunde und Naturliebhaber zu bieten. Im Nordosten Hamburgs befindet sich das Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook. Die 780 Hektar sind öffentlich zugänglich. Jedoch kann der Besucher nicht alle Bereiche des aus Wäldern, Mooren, Sümpfen, Wiesen und Heideflächen bestehenden Areals frei betreten. Solange er sich jedoch an die Wege hält, bekommt er einzigartige Einblicke in ein Stück Natur an der Grenze zwischen Schleswig-Holstein und der Metropole Hamburg.

Botanischer Garten

Als Universitätsstadt verfügt Hamburg nicht nur über einen botanischen Garten, sondern sogar über zwei. Der neue botanische Garten der Universität Hamburg, der Loki-Schmidt-Garten in Klein Flottbek, ist der Nachfolger des ehemaligen botanischen Gartens in der Innenstadt. Hamburg bietet seinen Bürgern zusätzlich den botanischen Sondergarten in Hamburg-Wandsbeck. Der 1926 erbaute, drei Hektar große, Sondergarten in Wandsbek besteht aus einem Freigarten und einem Gewächshaus. In der gartendenkmalpflegerisch bedeutenden historischen Grünanlage werden zahlreiche Führungen, Vorträge und Ausstellungen geboten, mit dem Ziel über die Zusammenhänge in der Natur und besonders in der Pflanzenwelt zu informieren.
Der Garten der Universität in Klein Flottbek besteht seit 1979 und befand sich ehemals auf dem Gelände des Alten Botanischen Gartens in der Innenstadt (Planten un Blomen), wo noch heute die Schaugewächshäuser und der japanische Garten samt Teehaus vorzufinden sind. Er ist in thematische Bereiche unterteilt, zu denen unter anderem der Duft- und Tastgarten und der Apothekergarten gehören. Seit 2009 befindet sich eine Dauerausstellung über Nutzpflanzen im 2006 eröffneten Loki-Schmidt-Haus in Klein Flottbek.

Gut Karlshöhe

Ein weiteres gärtnerisch interessantes Highlight ist das Gut Karlshöhe. Hier befindet sich neben den Streuobstwiesen mit den alten deutschen Apfelsorten auch ein Bauerngarten. Allen Hamburgern und Durchreisenden werden regelmäßig zahlreiche Veranstaltungen und Seminare rund um das Thema Umwelt und Garten geboten. Dazu zählen Bienenkorbbinden, Kräuterseminare und Kurse über die Selbstständigkeit im Bereich von Umwelt und Natur.

Vielfältige Parkanlagen

Hamburg hat neben Michel (Sankt Michaelis), Hafen-City und der berühmten Reeperbahn auch noch ca. 1.400 Parkanlagen zur Erholung zu bieten. Nicht umsonst gehört diese Stadt zu den zehn grünsten Städten Deutschlands. Hinzu kommen die zahlreichen Nebenflüsse von Alster und Elbe, die mit ihren vielen Brücken ein einzigartiges Stadtbild prägen.
Der größte Park Hamburgs, der Hamburger Volkspark, betört die Spaziergänger nicht nur durch seine blühenden Rhododendren und Rosen, sondern bietet neben unzähligen kulturellen Veranstaltungen auch einen Waldlehrpfad und einen Schulgarten.
Doch auch jenseits des Trubels können die Hamburger ihre Naturverbundenheit ausleben und in einer der vielen Gartenkolonien (2013 waren es 33.000 Parzellen) wahlweise einen Kräuter- und Gemüsegarten oder ein Blütenparadies ihr eigen nennen.

Gartenschauen und Messen

Die internationale Gartenschau fand 2013 zum bereits sechsten Mal in der Hansestadt Hamburg statt und dauerte knapp sechs Monate an. Danach wurde ein Großteil des Geländes zum Wilhelmsburger Inselpark. Das Motto dieser Bundesgartenschau lautete “In 80 Tagen um die Welt”. Eigens hierfür wurden stellvertretend für die Kontinente sieben Themenwelten wie z.B. “Welt der Religionen” und “Welt der Häfen” gestaltet. Eine Einschienenbahn fuhr über den fast 3,5 Kilometer langen Rundkurs und sammelte die Besucher an drei Haltestellen ein. Ein weiteres Highlight war das eigens errichtete neue Hallenbad Inselpark. Insgesamt wurden viele Bereiche des Stadtteils Wilhelmsburg im Zuge der Vorbereitungen für die Bundesgartenschau umgestaltet. Unter anderem entstanden mehrere Sportstätten und ein Hochseilgarten.
Doch auch in Zukunft finden zahlreiche Gartenmessen in der Hansestadt statt. Am 29.03.2015 lädt der Volksdorfer Bauernmarkt mit seinem historischen Ambiente zum Verweilen und Staunen ein. Das Gut Karlshöhe veranstaltet im April 2015 den dritten Hamburger Pflanzenmarkt. Im Juni eröffnet wieder im Hamburger Derby-Park die Gartenmesse Home & Garden und präsentiert seinen Besuchern die allerneuesten Trends im Bereich Wohn- und Gartenkultur. Im November öffnet der traditionsreiche Tierpark Hagenbeck seine Tore für die Gartenfreunde mit der Gartenmesse LebensLust, die neben gärtnerischen auch andere Themenbereiche abdeckt.

Mehr lesen..ausblenden..


Helleborus-Lenzrosen-Tage Hamburg

Vierländer Rosenhof, Hamburg Bergedorf ❱ Zeitraum: 25.03.2017 - 26.03.2017
Helleborus-Lenzrosen-Tage Hamburg

Die Helleborus-Lenzrosen-Tage finden am 25. und 26. März 2017 statt. Blütenrausch wünscht einen schönen Messebesuch!

Weitere Informationen

Hamburger Pflanzenmarkt

Gut Karlshöhe, Hamburg ❱ Zeitraum: 09.04.2017 - 09.04.2017
Hamburger Pflanzenmarkt

Der Hamburger Pflanzenmarkt auf Gut Karlshöhe findet am 9. April 2017 statt – diesmal erstmalig mit Saatbörse! Blütenrausch wünscht einen schönen Besuch des Gartenmarktes! Bild: 123RF  

Weitere Informationen