Blattläuse entfernen – Hausmittel

Blattlausbefall - Blattläuse entfernen Hausmittel

Akuter Blattlausbefall – Hausmittel helfen beim Blattläuse entfernen

Blattläuse sind ein großes Ärgernis für jeden Gärtner. Sie tauchen wie aus dem Nichts auf und vermehren sich in Massen. Besonders gerne werden Ziersträucher, Obstbäume, Rosen und Erntepflanzen, wie zum Beispiel Kräuter, befallen. Dabei saugen die Schädlinge die Nährstoffe regelrecht aus unseren Pflanzen. Was sie davon nicht verwerten können, scheiden sie wieder aus. Alsbald sind die Gewächse mit dem klebrigen Honigtau überzogen. Insbesondere bei Nutzpflanzen ist von der Anwendung chemischer Bekämpfungsmittel abzuraten. Es gibt diverse Hausmittel, mit denen man den Blattläusen entfernen kann.

Blattläusen vorbeugen

Vermeiden Sie Monokulturen in Ihrem Garten. Durch eine hohe Artenvielfalt bei den Pflanzen können sich auch Nützlinge ansiedeln wie zum Beispiel Marienkäfer und Florfliegen. Auch der gezielte Einsatz bestimmter Pflanzenarten verhindert eine Massenausbreitung von Blattläusen. Alle Pflanzen, die ätherische Öle enthalten, wie zum Beispiel Lavendel können vorbeugend gegen Blattläuse eingesetzt werden. Auch Bohnenkraut hat sich in der Praxis bewährt.

Hausmittel helfen beim Blattläuse entfernen

Aus Brennnesseln lässt sich ein Sud herstellen, mit dem man die befallenen Pflanzen besprüht. Die Prozedur muss mehrmals wiederholt werden, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. Es sind die Nesselzellen der Brennnesseln, die dafür sorgen, dass die Blattläuse verschwinden. Man nehme ca. ein Kilo der Pflanze und weiche es einen Tag lang in ca. zehn Liter Wasser ein. Der Vorteil dieser Methode ist, dass keinerlei Schadstoffe in den Boden gelangen. Die Brennnesseljauche ist für unsere Pflanzen völlig ungefährlich.

Auch ein Gemisch aus Schmierseife (Kali-Seife) und Wasser kann auf ähnliche Art und Weise auf die Pflanzen verteilt werden und zum Blattläuse entfernen verwendet werden. Man nehme ca. einen Esslöffel Seife auf einem Liter Wasser. Jedoch kann die Seifenlauge unschöne Flecken auf den Blättern der Pflanzen hinterlassen.

Auch Zwiebelschalen, Teebaumöl, Nelkenpulver und Kaffee sind bewährte Hausmittel bei der Bekämpfung von Blattläusen.

Die Zwiebelschalen werden in einem Topf mit Wasser aufgekocht und der daraus entstandene Sud nach dem Abkühlen auf die Pflanze gegeben. Das Teebaumöl wird ebenfalls in Wasser (nicht kochen) gelöst und mit einem Spritzer Spülmittel versetzt. Auch dieses Mittel wird direkt auf die Pflanzen gesprüht. Das Nelkenpulver wird hingegen auf die Pflanzerde gegeben. Durch das Gießen gelangen die Stoffe über das Wasserleitsystem der Pflanze zu den Blattläusen. Auch abgekühlter Kaffee kann mithilfe einer Sprühflasche auf die Pflanze verteilt werden und hilft beim Blattläuse entfernen auf den Pflanzen.

Gartentipps: IR, Bild: 123RF.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare