Frühjahrsblüher auslichten

Kornelkirsche

Frühjahrsblüher Kornelkirsche

Blühende Ziergehölze sind in heimischen Gärten sehr beliebt. Es gibt nicht nur eine große Vielfalt an Arten, einige von ihnen gehören auch zur ersten Blütenpracht in jeder Gartensaison. Doch im Laufe der Zeit werden die Pflanzen immer höher und breiter und verlieren außerdem ihre Blühwilligkeit. Um dem entgegenzuwirken, muss regelmäßig ein Verjüngungsschnitt angewendet werden. Früjhajhrsblüher wie Haselnuss, Duftjasmin, Weidekätzchen und Flieder können nach der Blütezeit ausgelichtet werden. Dadurch wird das Wachstum gefördert und die Anzahl der Blüten im kommenden Jahr erhöht.

Frühjahrsblüher auslichten – der beste Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt für den Schnitt der Frühjahrsblüher ist der Frühsommer. Zu den Frühjahrsblühern, bei denen der Schnitt nach der Blüte im Frühjahr stattfindet, gehören Forsythie, Ginster, Mandelbäumchen und Kornelkirsche. Die Pflanze hat somit ausreichend Zeit, um neue Triebe zu bilden. Mit einem scharfen, sauberen Schnittwerkzeug, wie einer Astschere, und gut sitzenden Arbeitshandschuhen kann diesen Sprossen zu Leibe gerückt werden. Grundsätzlich sollten die zu entfernenden Triebe direkt über dem Boden, mindestens aber ein Drittel über dem Boden, abgeschnitten werden, anderenfalls würde nur eine starke Verzweigung der Äste gefördert werden.

Am besten werden die älteren Zweige entfernt, da deren Blühwilligkeit ohnehin nachgelassen hat. Aber Achtung, nicht jede Pflanzenart verträgt einen Rückschnitt des alten Holzes, bei einigen Arten kann es erforderlich sein, die junge Äste um etwa ein Drittel zu kürzen. Forsythie und Flieder sind solch ein Beispiel. Hier ist darauf zu achten, dass das mehrjährige Gehölz teilweise stehen gelassen werden muss, denn diese beiden Gehölze blühen nicht nur an ihren einjährigen, sondern auch an den mehrjährigen Trieben. Es ist also wichtig, dass das mehrjährige Holz weitestgehend geschont wird. All jene Sträucher mit Blüten an mehrjährigem Holz müssen auch nicht zwangsläufig jedes Frühjahr verjüngt werden, hier reicht ein sporadischer Rückschnitt alle paar Jahre vollkommen aus.

Der Mandelbaum hingegen blüht hauptsächlich an diesjährigen Trieben. Somit sollte ein Schnitt so angewandt werden, dass möglichst viele diesjährige Triebe erzielt werden und eine gute Verzweigung erreicht wird. Alte Triebe können somit ohne Weiteres zurückgeschnitten werden. Der Schnittzeitpunkt hier ist der ausgehende Winter.

Tipps: IR, Bild: 123RF

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare