Gartenpflege vor dem Sommerurlaub

Gartenpflege vor dem Urlaub: Das ist zu tun

Gartenarbeiten vor dem Urlaub

Obwohl der Sommer zu jener Zeit des Jahres gehört, in der im Garten allerlei Arbeiten wie die Ernte, das regelmäßige Wässern und Düngen oder das Auspflanzen stattfinden, muss nicht jeder Gartenliebhaber auf seinen lange ersehnten Sommerurlaub verzichten. Doch sollte man so einiges vor der Abreise beachten und noch etwas Zeit in die Gartenpflege investieren.

Vorsicht beim Gießen

Auf gar keinen Fall darf unmittelbar vor dem Urlaub der Garten überdüngt oder zu stark gewässert werden. Ersteres kurbelt das Wachstum der Pflanzen an, wodurch diese noch mehr Wasser benötigen. Außerdem können die Pflanzen schon einige Tage vor der Abreise mit etwas weniger Wasser versorgt werden, um sie so langsam an die reduzierte Wasserversorgung zu gewöhnen.

Gartenpflege: Rasen mähen

Der Rasen sollte vor dem Urlaub noch einmal auf 4-5 cm gemäht werden. Ist er nach der Rückkehr aus dem Urlaub immens gewachsen, sollte kein radikaler Schnitt beim Mähen durchgeführt werden. Vielmehr ist es ratsam, die Prozedur in mehrere Teilschritte zu untergliedern, um hässliche kahle Stellen zu vermeiden.

Topfpflanzen brauchen Schatten und Wasser

Kübelpflanzen sollten nach Möglichkeit an einen schattigen Standort gestellt werden, um eine unnötige Verdunstung und somit die Gefahr der Austrocknung zu verhindern. Auch Wasserspeichermatten, die bereits beim Eintopfen ausgebracht wurden, helfen den Topfpflanzen über die Urlaubszeit. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann seine Pflanzen auch in die Badewanne stellen und in diese etwa 5 cm hoch Wasser einlaufen lassen. So können die Pflanzen sich während der Urlaubszeit mit ausreichend Wasser selbst versorgen. Bei größeren Topfpflanzen empfiehlt es sich, eine Flasche mit Wasser zu befüllen und diese umgekehrt, also mit der Öffnung nach unten, in das Erdreich zu stecken. Es dauert bis zu mehrere Tage, bis die Flüssigkeit endgültig in das Erdreich gesickert ist.

Hilfe holen für die Gartenpflege

Natürlich können Sie auch Nachbarn oder Verwandte bitten, während Ihrer Abwesenheit die Gartenpflege zu übernehmen. Auch gibt es im Handel diverse Bewässerungssysteme, die über Zeitschaltuhr gesteuert werden und den Rasen und die Beete bewässern.

Reife Früchte ernten

Vor der Abreise sollte außerdem alles Verblühte und Beschädigte aus den Beeten entfernt werden sowie ein eventueller Rückschnitt der Pflanzen erfolgen. Fallobst kann, sollte es bereits reif sein, vorsichtshalber geerntet werden, um faule Früchte auf dem Boden zu vermeiden. Nach der Rückkehr aus dem Urlaub sollte außerdem das Fallobst eingesammelt werden, welches doch auf dem Boden gelandet ist. Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, um das während der Abwesenheit gewachsene Unkraut zu jäten.

Texte Gartentipps: IR. Bilder: 123RF

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare