Himbeeren ernten und schneiden

Himbeeren ernten und schneiden: Tipps für Sommer und Herbst

Himbeeren ernten und schneiden

Himbeeren richtig ernten

Sommerhimbeeren tragen im Juni und Juli, während Herbsthimbeeren im September und Oktober geerntet werden können. Der richtige Erntezeitpunkt ist, wenn die Himbeeren leuchtend rot gefärbt sind. Gepflückt werden die Beeren vom Fruchtboden, auch Zapfen genannt. Himbeeren sollten möglichst frisch gegessen oder zubereitet werden, da sie ansonsten recht schnell zermatschen. Herbstsorten haben übrigens den Vorteil, dass sie in der Regel nicht von Schädlingen befallen werden, da der Himbeerkäfer zum Blühzeitpunkt der späten Sorten bereits nicht mehr seine Eier an den Blüten ablegt.

In der Erntezeit sollten die Sträucher regelmäßig nach erntereifen Früchten abgesucht werden, da diese schnell überreif sind und weich werden.

Wer gerne lange und viel von den Himbeeren haben möchte, sollte sowohl frühe als auch späte Sorten im Garten anbauen. So erstreckt sich die Ernte von Juni bis in den Herbst hinein.

Himbeeren zurückschneiden

Der Schnitt der Himbeer-Sträucher hängt davon ab, ob es sich um herbsttragenden und sommertragenden Sorten handelt. Bei herbsttragenden Sorten werden die diesjährigen Fruchtruten am Boden abgeschnitten. Die Pflanzen werden später aus dem Boden neu austreiben und tragen im neuen Jahr wieder Früchte. Diese Sorten tragen auch nur am einjährigen Holz Früchte, weswegen diese Maßnahme so wichtig ist.

Der Fruchtansatz der Sommersorten befindet sich an den Vorjahrestrieben. Bei Sommerhimbeeren muss ein Teil der jungen Triebe ausgelichtet werden. Auch alte und braune Ruten werden entfernt. Es handelt sich dabei, um jene, die bereits Früchte getragen haben – sie können nach der Ernte im Herbst ohne Weiteres entfernt werden.

Wichtig ist, dass alle 10 cm eine besonders kräftige Jungrute stehen bleiben sollte. Die dazwischenliegenden Ruten werden nicht benötigt. So wird Platz für die besten und vitalsten Triebe geschaffen. Sie liefern den höchsten Ertrag und können sich nach dem Entfernen der Konkurrenztriebe besser verzweigen. Der beste Zeitpunkt für den Schnitt der Triebe ist nach der Ernte, da man dann noch weiß, was entfernt werden muss und was nicht. Außerdem sind die Triebe noch weich genug, um problemlos geschnitten werden zu können.

Ab März des Folgejahres können auch die übrig gelassenen Triebe zusätzlich an der Spitze gekürzt werden, das fördert das Wachstum größerer Früchte.

Hier gibt es eine Video-Anleitung zum Schnitt von Himbeeren.

Text: IR, Bild: 123RF.

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare