Knoblauch pflanzen und ernten

Knoblauch: Tipps zum Pflanzen und Ernten

Knoblauch – Allium sativum

Knoblauch (Allium sativum) ist nicht nur eine gesunde Nahrungspflanze, sondern hat im Garten auch noch einen weiteren Nutzen. Zum einen meiden Blattläuse und andere ungeliebte Gäste diese Pflanze, zum anderen verhindert er, gezielt angepflanzt, den Grauschimmel von Erdbeeren. Auch als Sud kann der Knoblauch gegen Blattläuse eingesetzt werden. Er wird einfach zerkleinert und in Wasser gegeben. Nach einer eintägigen Einwirkzeit kann dieser Sud über die befallenen Pflanzenteile gesprüht werden.

Knoblauch pflanzen

Knoblauch kann entweder im Februar oder im Oktober in unsere Gärten gepflanzt werden. Wichtig ist, den im Herbst gepflanzten Knoblauch im Winter vor Frost zu schützen. Hierfür eignet sich zum Beispiel eine dicke Mulchschicht. Sie sollten speziellen Pflanzknoblauch kaufen, da dieser nicht mit Wachstumshämmern wie der handelsübliche Knoblauch behandelt wurde.

Suchen Sie sich einen sonnigen Standort im Garten, an dem im Vorjahr keine artverwandten Gewächse, wie Zwiebeln oder Lauch, gepflanzt worden sind. Der Boden muss vor dem Pflanzen gut gelockert und mit Komposterde angereichert werden. In einem Abstand von zehn bis fünfzehn Centimetern wird ein ca. fünf Centimeter tiefes Loch gegraben, in das die einzelnen Zehen der Knolle kommen. Achten Sie darauf, keine verfärbten oder kranken Knoblauchzehen einzusetzen. Sollten Sie den Knoblauch in mehreren Reihen pflanzen, empfiehlt sich ein Reihenabstand von ca. dreißig bis vierzig Centimetern. Anschließend wird der gepflanzte Knoblauch mit Erde bedeckt und mäßig gegossen. Während der Wachstumsperiode empfiehlt sich eine dreimalige Düngung mit einem stickstoffhaltigen Dünger. Das zusammen mit regelmäßigem Unkrautjäten verhilft der Pflanze zu optimalen Wachstumsbedingingen.

Im späten Frühling und Sommer müssen Sie die Scheindolden entfernen, damit die Pflanze ihre Kraft zum Wachstum der Knolle verwenden kann.

Knoblauch ernten

Geerntet wird der Knoblauch gegen Ende des Sommers. Der richtige Zeitpunkt ist gut an den sich verfärbenden Blättern zu erkennen. Wenn ca. die Hälfte der Blätter gelb werden, ist der ideale Zeitpunkt erreicht. Zum Ernten des Knoblauchs benutzen Sie am besten eine Schaufel. Halten Sie beim Graben jedoch einen Abstand von ca. zehn Centimetern zur Pflanze ein und heben diese vorsichtig aus der Erde heraus. Anschließend müssen sie die überflüssige Erde abschütteln und den Knoblauch zunächst an einem trockenen und schattigen Standort aufbewahren. Wichtig ist, die Knollen nach zwei Tagen mit einem feuchten Tuch zu putzen und die oberirdischen Pflanzenteile zu entfernen. Anschließend können die Knollen zusammengebunden werden und an einem kühlen aber nicht zu trockenen Standort bis zur Verwendung aufbewahrt werden.

Gartentipps: IR, Bild: 123RF.

Hier geht’s zurück zu weiteren hilfreichen Gartentipps.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare