Sommerzwiebeln pflanzen

Zwiebeln_Samen_Gartenutensilien_26689788_m

Sommerzwiebeln und Gartenutensilien

Sommerblühende Pflanzen mit Zwiebeln und Knollen müssen bereits im Frühjahr in die Erde, um während der Sommermonate ihre volle Blütenpracht entfalten zu können. Das Pflanzen von Sommerzwiebeln sollte ab April stattfinden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Boden nicht zu feucht ist, vor allem bei Pflanzenarten, die eher einen sandigen und lehmigen Boden bevorzugen. Je nach Art sollte entweder ein schattiger oder ein sonniger Standort ausgewählt werden. Lassen Sie sich daher beim Kauf der Zwiebeln gut beraten. Oftmals finden sich auch Hinweise über den bevorzugten Standort und die Bodenbeschaffenheit auf der Packungsbeilage. Damit die Sommerzwiebeln nicht gleich von Schnecken befallen werden, empfiehlt es sich, diese zunächst in ein geschütztes Gefäß zu pflanzen und erst zu einem späteren Zeitpunkt in das endgültige Beet zu setzen. Erst wenn ein stabiler oberirdischer Wuchs zu sehen ist, sollten die Pflanzen in den Garten umziehen. Auch das Abdecken der gepflanzten Sommerzwiebeln während der Nächte ist empfehlenswert. Gegossen werden sollte hauptsächlich morgens, so das die Feuchtigkeit im Laufe des Tages aufgenommen werden oder verdunsten kann. So wird die Bildung von Keimen oder Pilzen im Boden verhindert.

Sommerzwiebeln pflanzen

Die Zwiebeln der Schopflilien zum Beispiel werden etwa 15 cm tief in Töpfe gesetzt. Sie können vorübergehend in ein Gewächshaus gestellt werden, wo sie vor Frost und Fraßfeinden geschützt sind. Ein weiterer Vorteil an dieser Methode ist, dass die Lilien bereits einige Wochen früher blühen. Auch mit Dahlien kann ähnlich verfahren werden.

Begonie - Begonia elatior

Begonie – Begonia elatior

Standort

Der Standort im Garten sollte mindestens 4 Stunden am Tag eine direkte Sonneneinstrahlung erhalten. Die meisten Sommerzwiebeln bevorzugen einen gut durchlässigen Boden. Dahlien und Begonien sollten nach Möglichkeit erst ab Mitte Mai, nach den Eisheiligen, direkt ins Beet gepflanzt werden. Jetzt sind keine Fröste mehr zu erwarten und einer bunten Blütenpracht steht nichts mehr im Wege. Weniger kälteempfindlich sind Ananasblumen, Anemonen, Gladiolen und Lilien.

Pflege

Besonders Begonien und Dahlien sind sehr dankbare Sommerblüher, die bis in den Oktober hinein ihre Blütenpracht entfalten. Jedoch sollte Verblühtes regelmäßig entfernt werden, damit sich wieder neue Blüten bilden können. Dieser kleine Pflegeaufwand wird durch bunte Farben bis zu den ersten Frösten in den Herbst hinein belohnt.

Herbst

Allen Sommerzwiebeln ist gemein, dass sie im Herbst wieder ausgegraben werden sollten und in einem kühlen und trockenen Raum, wo sie vor Frost geschützt sind, gelagert werden sollten.

Gartentipps: IR, Bild: 123RF.

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare