Unkraut entfernen ohne Chemie

Unkraut entfernen - Gartentipp

Unkraut entfernen

Unkraut im Beet ist für jeden Gartenfreund ein Ärgernis. Jedes Frühjahr beginnt der Kampf mit den Wildkräutern aufs Neue. Es gibt zahlreiche Methoden zum Unkraut entfernen. Doch nicht immer ist die chemische Keule das Mittel der Wahl. Einige umweltfreundliche Alternativen werden im Folgenden aufgezeigt.

1. Unkraut entfernen

Am einfachsten und fast ohne den Einsatz von Hilfsmitteln ist das manuelle Unkraut entfernen mit der Hand zu bewerkstelligen. Eine Hacke zum Auflockern des Bodens ist in der Regel vollkommen ausreichend. Samenunkräuter können grundsätzlich händisch entfernt werden. Einige Arten verbreiten sich jedoch hauptsächlich über ihr Wurzelgeflecht. Bei diesen sogenannten Wurzelunkräutern ist es empfehlenswert auch die Wurzel zu entfernen. Einige Unkräuter bilden Pfahlwurzeln aus. Hier ist es ratsam, ein entsprechendes Gerät aus dem Fachhandel zu verwenden, welches die Pflanze samt Wurzel aus dem Boden zieht. Manchen Unkrautarten sollten Sie beim Unkraut entfernen mit einem Spaten zu Leibe rücken. Hierzu zählen zum Beispiel Brennnesseln und Disteln. Wer sich die anstrengende Arbeit sparen möchte, hat jedoch auch Alternativen.

2. Unkraut entfernen mit kochendem Wasser

Ein kostengünstiges und umweltfreundliches Mittel ist das Übergießen des Unkrauts mit kochend heißem Wasser. Nachdem die Pflanze getrocknet ist, kann sie leicht entfernt werden.

3. Unkraut entfernen mit Hochdruckreiniger

Auf Gartenwegen kann alternativ auch ein Hochdruckreiniger zum Einsatz kommen. Auch ein Gasbrenner kann zum Abtöten des Unkrauts verwendet werden. Das Abdichten mit Fugensand nach dem Unkraut entfernen hilft bei der Vermeidung von zukünftigen Unkräutern auf den Gehwegen.

4. Unkraut frühzeitig entfernen und bekämpfen

Unliebsames Unkraut im Garten lässt sich am besten in Schach halten, wenn es früh im Jahr gründlich entfernt wird. Dann haben Sie später im Jahr weniger Arbeit. Die Gärtner unterscheiden zwischen Wurzelunkräutern und Samenunkräuter. Wurzelunkräuter sind mehrjährige Pflanzen, deren Wurzeln im Erdreich überwintern. Diese Pflanzen werden Sie nur auf Dauer nur los, wenn Sie die ganze Wurzel aus dem Boden ziehen. Die kleinsten Wurzelstücke können sonst wieder austreiben. Leichter können Sie einjähriges Unkraut entfernen, dass nach Blüte und Fruchtbildung abstirbt. Diese Pflanzen entfernen Sie noch vor der Blüte, damit sie sich gar nicht erst vermehren können.

5. Unkraut vermeiden

Um die Ausbreitung von Wildkräutern von vornherein zu verhindern, können Beete gleich beim Anlegen mit Gartenvlies ausgelegt werden. Sie können entweder ein Loch in das Vlies schneiden und die Pflanze in die Erde darunter setzen, oder Sie bringen die frische Pflanzerde direkt auf das Vlies auf. Das Wachstum der Wildkräuter wird durch das Vlies verhindert und das Wasser besser im Boden gehalten. Zusätzlich können Sie eine Schicht Rindenmulch auf das frisch angelegte Beet auftragen.

Hier gibt es Tipps bei Unkraut im Rasen.

Gartentipps: IR, Bild:123RF.

Hier geht’s zurück zu unseren Gartentipps.

 

Weitere Interessante Artikel

 

Kommentare